Open navigation

Rechengrößen und Kennzahlen 2021

Allgemeine Kennzahlen

Rechtsanspruch auf Entgeltumwandlung

Nach § 1a BetrAVG 3.408 EUR jährlich
284 EUR monatlich

Rechengrößen der Sozialversicherung

Beitragsbemessungsgrenze
der gesetzlichen Rentenversicherung
85.200,00 EUR jährlich
7.100,00 EUR monatlich
Beitragsbemessungsgrenze
der gesetzlichen Krankenversicherung
58.050,00 EUR jährlich
4.837,50 EUR monatlich

Beitragsrelevante Rechengrößen

Beiträge an eine Pensionskasse

Steuerfrei
(§ 3 Nr. 63 Satz 1 EStG)
6.816 EUR jährlich
568 EUR monatlich
- davon sozialversicherungsfrei 3.408 EUR jährlich
284 EUR monatlich
 
Pauschal versteuert
- nur bei Vertragsabschluss bis 31.12.2004 möglich
(§ 40b EStG a.F., ohne Durchschnittsbildung)
1.752 EUR jährlich
146 EUR monatlich
Sofern Sie für Ihre Mitarbeiter bereits die Pauschalversteuerung nutzen, reduziert sich der genannte steuerfreie Höchstbetrag um den umgewandelten Betrag.

Zuwendungen an eine Unterstützungskasse

Zuwendungen an eine Unterstützungskasse sind in voller Höhe lohnsteuerfrei und als Betriebsausgaben abzugsfähig.

Steuerfrei   in voller Höhe
Sozialversicherungsfreiheit Zuwendung
des Arbeitgebers
in voller Höhe
Zuwendung
des Arbeitnehmers
3.408 EUR jährlich
284 EUR monatlich

BVV relevante Kennzahlen

Zuwendungsbemessungsgrenze* 63.084,00 EUR jährlich
5.257 EUR monatlich
Anmeldepflichtgrenze** seit 01.01.2017 128.816,10 EUR jährlich
Höchstbeitrag Tarifgemeinschaft A - prozentual berechnet
(Tarif DA und RA)***
341,71 EUR monatlich
Höchstbeitrag Tarifgemeinschaft A - nach Beitragsklassen (Tarif DA und RA)*** 336,94 EUR monatlich

* Die Zuwendungsbemessungsgrenze ist, sofern vertraglich vereinbart, die Obergrenze des Mitarbeitereinkommens, welches bei der Ermittlung des Beitrages berücksichtigt wird.

** Beim BVV sind Mitarbeiter von der Anmeldepflicht befreit, die entweder bei Dienstantritt das 50. Lebensjahr bereits vollendet haben oder deren Jahreseinkommen die Anmeldepflichtgrenze des BVV übersteigt.

*** Besonderheiten bei der Tarifgemeinschaft A ab dem 01.01.2021

1. Bei Abrechnung nach Beitragsklassen:

  • gilt die Höchstbeitragsklasse 46 mit monatlich 336,94 Euro - 224,46 Euro Arbeitgeber, 112,48 Euro Arbeitnehmer. Für den Anteil, der über 312,40 Euro liegt, wird ein Vertrag in der Tarifgemeinschaft N abgeschlossen. Der monatliche Betrag für die Tarifgemeinschaft N in Höhe von 24,54 Euro teilt sich auf in 16,36 Euro Arbeitgeberanteil und 8,18 Euro Arbeitnehmeranteil.

2. Bei prozentualer Ermittlung des Beitrages:

  • gilt ein Höchstbetrag von monatlich 341,71 Euro. Für den Anteil, der über 316,75 Euro liegt, wird ein Vertrag in der Tarifgemeinschaft N abgeschlossen. Der monatliche Beitrag für die Tarifgemeinschaft N liegt bei 24,96 Euro. Der Arbeitgeberanteil beträgt 2/3.

Beiträge zur Riester-Rente

Mindesteigenbeitrag 4 Prozent des sozialversicherungspflichtigen Bruttoeinkommens des Vorjahres abzüglich Zulagen
Steuerlich abzugsfähiger Höchstbetrag   2.100 EUR jährlich
Sockelbetrag   60 EUR jährlich
Grundzulage   175 EUR jährlich
Kinderzulage für Kinder geboren vor 2008: 185 EUR jährlich
für Kinder geboren ab 2008: 300 EUR jährlich
Berufseinsteigerbonus einmalige Zahlung für unter
25-jährige:
200 EUR jährlich

Leistungsrelevante Rechengrößen

Pauschbetrag für Werbungskosten

Nach § 9a EStG 102 EUR jährlich

Versorgungsleistungen aus einer Pensionskasse

Der Altersentlastungsbetrag ist ein Steuerfreibetrag, der bei der Berechnung der Einkommensteuer abgezogen wird. Die Höhe des Altersentlastungsbetrags hängt von den Einkünften des Arbeitnehmers und dem Kalenderjahr ab, in dem er 65 wird.

Altersentlastungsbetrag gemäß § 24a EStG
(für das auf die Vollendung des 64. Lebensjahres
folgende Kalenderjahr)
15,2 Prozent Höchstsatz
722 EUR Höchstbetrag

Versorgungsleistungen aus einer Unterstützungskasse

Versorgungsfreibetrag bei Einkünften aus
Direktzusagen/Unterstützungskassen gemäß
§ 19 EStG sowie Zuschlag zum Versorgungsfreibetrag
bei Versorgungsbeginn in 2020
15,2 Prozent Höchstsatz
1.140 EUR
+ 342 EUR Höchstbetrag