Open navigation

Steuererklärung und Steuerbescheinigungen

Gern erläutern wir Ihnen, unter welchen Voraussetzungen Sie eine Steuerbescheinigung vom BVV erhalten und wie die bescheinigten Leistungen in die Einkommensteuererklärung einzutragen sind.

Mitteilung zur Vorlage beim Finanzamt

Leistungsmitteilung

Für Ihre Rente aus der BVV Pensionskasse oder dem BVV Pensionsfonds erhalten Sie von uns erstmalig im Folgejahr nach Beginn der Rentenzahlung eine Leistungsmitteilung für Ihre Steuererklärung.

Ändert sich Ihre Bruttorente im Vergleich zum Vorjahr oder liegt der Rentenbeginn im abgelaufenen Kalenderjahr, erhalten Sie von uns eine neue Leistungsmitteilung. Dabei ist es unerheblich, ob sich die gegebenenfalls abgeführten Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung geändert haben.

Die Leistungsmitteilung wird unter den genannten Voraussetzungen bis zum 28. Februar des Folgejahres versandt.

Häufige Fragen zur Leistungsmitteilung

Ihre Fragen - unsere Antworten

Die Versorgungsbezüge aus der BVV Pensionskasse und/oder dem BVV Pensionsfonds sind in die „Anlage R“ einzutragen.

Gegebenenfalls geleistete Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung werden in der „Anlage Vorsorgeaufwand“ erfasst.

In welche Zeilen der jeweiligen Anlagen der Einkommensteuererklärung die Beträge des Vorjahres einzutragen sind, haben wir Ihnen hier zusammengestellt:

Sofern Sie keine Leistungsmitteilung für Ihre Rente aus der BVV Pensionskasse und/oder dem BVV Pensionsfonds erhalten haben, können Sie die Jahresbeträge (Bruttorente und gegebenenfalls Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge) der Rentenabrechnung für Dezember entnehmen, die wir im selben Monat versenden.

Bitte beachten Sie, dass gegebenenfalls auf der Rentenabrechnung genannte Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung sich auf die gesamte BVV-Rente beziehen und nicht ausschließlich auf die Rente aus der BVV Pensionskasse und/oder dem BVV Pensionsfonds.

Ob Sie eine Rente aus der BVV Pensionskasse und/oder dem BVV Pensionsfonds erhalten, können Sie anhand der Kennzeichen auf Ihrer Rentenabrechnung erkennen. Hierbei gilt folgende Zuordnung:

BVV Pensionskasse: B, DA, DN, N, ARLEP

BVV Pensionsfonds: PN

Ausdruck der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung

Lohnsteuerbescheinigung

Für die Rentenzahlungen aus der BVV Unterstützungskasse erhalten Sie nach Ablauf des Jahres bis zum 28. Februar des Folgejahres einen Ausdruck der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung.

Dabei ist es unerheblich, ob sich die Höhe der Brutto-Rente im Vergleich zum Vorjahr verändert hat.

Wenn wir Ihnen keine Rente mehr zahlen, erhalten Sie bereits im darauf folgenden Monat eine Lohnsteuerbescheinigung.

Es ist gesetzlich vorgeschrieben, auf der Bescheinigung nur die zuletzt gültigen Steuermerkmale aufzuführen. Dies gilt auch dann, wenn sich Ihre Lohnsteuerabzugsmerkmale wie Steuerklasse oder Kirchensteuer unterjährig geändert haben.

Häufige Fragen zur Lohnsteuerbescheinigung

Ihre Fragen - unsere Antworten

Die Versorgungsbezüge der BVV Unterstützungskasse sind in die „Anlage N“ einzutragen.

Die gegebenenfalls geleisteten Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung sind in der „Anlage Vorsorgeaufwand“ zu erfassen.

In welche Zeilen der „Anlage N“ der Einkommensteuererklärung die Beträge des Vorjahres einzutragen sind, haben wir Ihnen hier zusammengestellt:

Sofern Ihnen der Ausdruck der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung noch nicht vorliegt, können Sie den Jahresbetrag der Rentenabrechnung für Dezember (Zeile „Steuer-Brutto“) entnehmen.

Bitte beachten Sie, dass gegebenenfalls auf der Rentenabrechnung genannte Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung sich auf die gesamte BVV-Rente beziehen und nicht ausschließlich auf die Rente aus der BVV Unterstützungskasse.

Ob Sie eine Rente aus der BVV Unterstützungskasse erhalten, können Sie anhand der Kennzeichen RA oder RN auf Ihrer Rentenabrechnung erkennen.

Weitere Informationen

Grundsätzliche Informationen zur Versteuerung der BVV-Rente haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

Informationen zur Steuer