Open navigation

Neuordnung bestehender Zusagen

Sie kennen das: Interne Pensionszusagen können einem das Leben ganz schön schwer machen. Administration, bilanzielle Bewertung, Langlebigkeits- und Invaliditätsrisiken, eine eigene Kapitalanlagestrategie und finanzielle Planungssicherheit stellen die Gründe dar, warum betriebliche Altersversorgung heute besser von einem externen Partner betreut wird. Haben Sie schon mal darüber nachgedacht, sich von dieser Last zu befreien? Und wie kann der BVV Sie dabei unterstützen?

Die Lösung

Harmonisierung Ihrer internen Zusagen

In den vergangenen Jahren haben sich immer mehr Unternehmen der Finanzwirtschaft dazu entschieden, ihre internen Pensionszusagen zu harmonisieren und mit Kapital zu hinterlegen. Der BVV begleitet seine Mitglieder mit individuellen Lösungen von Beginn an, sei es bei der Übertragung einzelner Pensionszusagen oder der Neuausrichtung komplexer Betriebsrentensysteme.

Sechs gute Gründe für eine Neuordnung Ihrer Direktzusagen:

  • Konzentrieren Sie sich auf Ihr Kerngeschäft
  • Minimieren Sie die Risiken für Ihr Unternehmen
  • Sparen Sie Zeit, Kosten und Personalaufwand
  • Planen Sie zuverlässig
  • Holen Sie das Beste für Ihre Mitarbeiter heraus
  • Nutzen Sie die Kompetenz Ihres Partners BVV und unterziehen Sie Ihre bAV einem Branchenvergleich

Neuordnung interner Zusagen

Warum Sie Ihr internes Versorgungssystem auf den BVV auslagern sollten?

Unsere Mitgliedsunternehmen, die ihre internen Versorgungssysteme bereits erfolgreich neu geordnet und auf den BVV ausgelagert haben, haben dabei vor allem folgende Gründe aufgeführt:

Schematische Darstellung zur Entlastung bei der Administration durch eine Neuordnung interner Zusagen

Ob vielschichtige Versorgungssysteme oder ein verwaltungsintensiver Rentnerbestand - die Administration der einst erteilten Versorgungszusagen erfordert viel Zeit und Geduld. Es stellen sich noch viele Fragen. Welche Zusage gilt für welchen Mitarbeiter? Auf welche Leistungen hat er Anspruch und in welcher Höhe? Welche rechtlichen Rahmenbedingungen dürfen nicht außer Acht gelassen werden? Was passiert, wenn der Mitarbeiter sich scheiden lässt? Und wer kann all diese Fragen beantworten, wenn der zuständige Personalsachbearbeiter das Unternehmen verlässt?

Schematische Darstellung zur Minimierung fremder Risiken durch eine Neuordnung interner Zusagen

Wie alt werden Ihre ehemaligen Mitarbeiter? Wie viele Mitarbeiter werden vor ihrem Rentenalter invalide und sind auf Ihre Rentenleistungen angewiesen? Diese Überlegungen beinhalten Risiken, die für Sie als Arbeitgeber kaum zu kalkulieren sind. Je kleiner das Kollektiv der versorgungsberechtigten Mitarbeiter ist, um so stärker spüren Sie ungeplante Leistungsfälle.

Schematische Darstellung zum Zugewinn an Planungssicherheit durch die Neuordnung interner Zusagen

Für unmittelbare Versorgungszusagen sind Pensionsrückstellungen zu bilden. Bei deren Höhe spielt der zu Grunde liegende Zins eine maßgebliche Rolle. Dabei gilt: je kleiner der Zins, um so höher die Rückstellung. Die seit Jahren sinkenden Diskontierungszinssätze belasten die Unternehmensbilanzen zunehmend und führen zu steigenden Personalkosten.

Kapitalanlage und Nettoverzinsung beim BVV

Die Anforderungen an das Kapitalanlagemanagement für Direktzusagen sind groß. Die langfristigen Verpflichtungen müssen laufzeitkongruent mit Kapital hinterlegt werden und gleichzeitig eine ausreichende Liquidität sowie attraktive Rendite ermöglichen.

Damit ein Unternehmen liquidieren kann, muss es sich vorher von allen Verbindlichkeiten befreien. Zusagen auf betriebliche Altersversorgung können solche Verpflichtungen sein.

Mehr erfahren

Weitere Informationen

Ihr BVV-Beraterteam

Harmonisierung interner Zusagen

Ihr BVV-Beraterteam

Wir entwickeln gern mit Ihnen gemeinsam eine Lösung für Ihr Betriebsrentensystem, beispielsweise für bestehende und künftige Verpflichtungen (Past Service und Future Service), machen Ihre Zusagen fit für Mergers & Acquisitions oder übernehmen die Abwicklung Ihrer Zusagen im Falle einer Liquidation.

Unser Team hat bereits eine Vielzahl von Projekten zur Neuordnung interner Versorgungssysteme begleitet. So wurden bisher ca. 3.000 interne Zusagen mit einem Volumen von über 380 Mio. Euro auf den 2008 gegründeten BVV Pensionsfonds übertragen.

Vertrauen Sie bei der Neuordnung Ihrer internen Pensionszusagen dem Branchenexperten!

Kontakt

Haben Sie Fragen zur Neuordnung bestehender Pensionszusagen? Sprechen Sie uns an, wir sind für Sie da!

Pensionsmanagement, Firmenkunden und Produkte

Montag bis Donnerstag 8 bis 18 Uhr, Freitag 8 bis 16 Uhr
Telefon 030 / 896 01-591
E-Mail