Schriftgröße:

Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung

Sozialabgaben

Sie sind gesetzlich krankenversichert?

Ob Ihre BVV-Rente kranken- und pflegeversicherungspflichtig ist und wir deshalb Beiträge aus Ihrer monatlichen Rente direkt an Ihre Krankenkasse weiterleiten, entscheidet die für Sie zuständige gesetzliche Krankenkasse.

Wenn wir Ihnen Ihre BVV-Rente zum ersten Mal auszahlen, ermitteln wir die für Sie zuständige Krankenkasse und führen zunächst Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung ab.

Die gesamte Rente unterliegt der Beitragspflicht zur Krankenversicherung der Rentner. Dies gilt unabhängig davon, ob es sich um selbstfinanzierte Leistungsteile handelt oder nicht, da dies Teil einer vom Arbeitgeber begründeten und mitfinanzierten Gesamtversorgung sind.

Zum 1. Januar 2005 ist das Kinderberücksichtigungsgesetz in Kraft getreten. Hierdurch hat sich der Beitragssatz in der gesetzlichen Pflegeversicherung für kinderlose Versicherte, die nach dem 31. Dezember 1939 geboren sind oder bei Erhalt der BVV-Rente das 23. Lebensjahr vollendet haben, um 0,25 Prozent erhöht.

Damit wir von Ihrer BVV-Rente nur den regulären Beitragssatz der gesetzlichen Pflegeversicherung abziehen, benötigen wir von Ihnen einen Nachweis, dass Sie ein Kind haben. Dafür reicht uns beispielsweise eine Kopie der Geburtsurkunde Ihres Kindes.

Sie sind privat krankenversichert?

Wenn Sie privat krankenversichert sind, führen wir keine Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung aus Ihrer Rente an Ihre private Krankenversicherung ab.

Kontakt

KundenService

Kurfürstendamm 111 - 113
10711 Berlin

ServiceLine: 030 / 896 01-681
Fax: 030 / 896 01-29 791

Sie erreichen uns:
Montag bis Donnerstag 8 - 18 Uhr
Freitag 8 - 16 Uhr